fcbayernfan

Willkommen BAYERN FANS

Neu freigeschaltete Homepage von fcbayernfan 
WILLKOMMEN BAYERN FANS

 

 

 

 

 

 

SCHWEINI

Steckbrief
Er ist gerade einmal 21 Jahre alt und geht schon in seine vierte Bundesligasaison beim FC Bayern. Bastian Schweinsteiger ist der ganze Stolz des FCB, denn der Youngster entsprang aus dem eigenen junior team und hat bereits bewiesen, dass er national und auch international auf höchsten Niveau mitspielen kann. Mittlerweile gehört der Mittelfeldspieler auch zum festen Personal in der deutschen Nationalmannschaft. Beim Confederations Cup begeisterten seine frechen Auftritte die Massen und lösten im Sommer eine rechte „Schweini-Mania“ aus. Zurück beim FC Bayern muss sich das große Talent aber wieder hinten einreihen im Kreise der ganzen Mittelfeldstars, zu denen auch Mehmet Scholl gehört, der mit sieben Meisterschaften neben Klaus Augenthaler und Alexander Zickler der erfolgreichste Spieler der Liga ist. Schweinsteiger konnte die Schale in seinen drei Bayern-Jahren auch schon zweimal erringen und so ist sein großer Traum, „Scholli“ einmal als erfolgreichsten Spieler abzulösen, sicherlich nicht utopisch.

Position: Mittelfeldspieler

Geburtsdatum/-Ort: 1. August 1984 in Kolbermoor

Sternzeichen: Löwe

Spitzname: Basti

Größe/Gewicht/Schuhgröße 1,81 m / 77 kg / 44

Familienstand: ledig (Freundin Daniela)

Schulabschluss: Mittlere Reife

Eigenschaften: freundlich, pünktlich, schlitzohrig

Hobbys: Musik, Freunde treffen, Play Station

Homepage: www.bastian-schweinsteiger.de

Lebensmotto: „Man darf den Glauben nicht verlieren!“

Frühere Klubs: FV Oberaudorf (1990 – 92),
TSV 1860 Rosenheim (1992 – 98)

Bei Bayern seit: 1. Juli 1998

Vertrag läuft bis 30. Juni 2009

Die wichtigsten Erfolge meiner Karriere EM-Teilnehmer 2004,
Deutscher Meister 2003, 2005, 2006
DFB-Pokalsieger 2003, 2005, 2006
Deutscher B-Juniorenmeister 2001,
Deutscher A-Juniorenmeister 2002

WITZE

1.Eine Fee besucht Mario Basler und sagt:
“Du hast zwei Wünsche frei. Bitte sage mir, was Dein Begehr ist.”
Mario überlegt kurz und sagt: “Isch hätt gern e Flasch Bier, die nie leer werd!”
Und schwupps, hat er eine Flasche Bier.
Er öffnet sie, pumpt total ab, setzt ab (“aaaah!”), sieht auf die Flasche und meint:
“Ey geil, die is jo noch total voll!”
Die Fee fragt: “Und was ist Dein zweiter Wunsch?”
“Gebbe Se mer noch so e Flasch!”

2.Stehen 22 Liliputaner in der Kneipe. Kommt jemand rein und fragt
“Was`n los? Ist der Kicker kaputt?”

3.Was ist eine Blondine auf dem Fußballfeld?
Ein Freistoß!

4.Warum soll der Stadionrasen von Borussia Mönchengladbach einbetoniert werden?
Damit das Spielniveau nicht noch tiefer sinken kann!

Allianz Arena

Endlich! Der FC Bayern hat seinen lang ersehnten Fußball-Tempel. Die Saison 2005/2006 ist das erste Fußballjahr, in dem der deutsche Rekordmeister seine Heimspiele in der Allianz Arena austrägt. Fußballfeste feierte der FC Bayern in der Vergangenheit öfters, doch die Allianz Arena mit ihrer außergewöhnlichen Erscheinung und den steilen Zuschauerrängen, die einem fast das Gefühl geben, neben den Spielern auf dem Platz zu stehen, wird jedes Heimspiel von Kahn & Co. zu einem unvergesslichen Erlebnis für alle Beteiligten machen.

Als das „modernste Stadion Europas“ am 31. Mai 2005 mit dem Spiel gegen die deutsche Nationalmannschaft offiziell eingeweiht wurde, konnten sich bereits 66.000 Zuschauer in der ausverkauften Arena beim 4:2-Erfolg des FC Bayern davon überzeugen, welch außergewöhnliche Atmosphäre ab sofort hier herrschen wird. „Mit der Allianz Arena haben die Fans ihr Stadion“, sagt Uli Hoeneß. Keine Laufbahn, kein Graben: Nichts trennt mehr die Zuschauer von ihren Lieblingen. Ein lang ersehnter Wunsch nach einer eigenen Festung ist endlich Wirklichkeit geworden.

Stadion und Wahrzeichen

Mit der Fertigstellung der Allianz Arena wurde ein Kapitel zugeschlagen, das vor über sieben Jahren begann. Umbau Olympiastadion oder Neubau – bereits im März 1997 wurde heiß und vor allem lange debattiert. Als man sich nicht einigen konnte und das Horrorszenario einer Weltmeisterschaft in Deutschland ohne Spiele in München immer bedrohlicher wurde, zogen endlich Vereine, Stadt und Land an einem Strang. Am 21. Oktober 2002 erfolgte die Grundsteinlegung im Münchner Stadtteil Fröttmaning. In rekordverdächtiger Zeit war die Allianz Arena zweieinhalb Jahre später fertig.

Doch mit der Allianz Arena entstand nicht nur ein Fußballstadion, sondern auch gleichzeitig ein neues Wahrzeichen für die Stadt München. Mit der aus 2.874 Luftkissen bestehenden Außenhaut, die in den Farben Rot, Weiß und Blau erleuchten kann, wagte man etwas Außergewöhnliches und wurde letztlich dafür belohnt. Steht man vor der Allianz Arena, wenn sie in den Farben des FC Bayern erstrahlt, dann muss man sich schon zweimal in den Arm kneifen, um wenigstens halbwegs glauben zu können, dass dieses Stadion tatsächlich existiert und keine Luftspiegelung ist. „Wir haben das schönste Stadion der Welt“, sagt Karl-Heinz Rummenigge nicht ohne Stolz.

Beckenbauer: `Ein Quantensprung`

Diese Worte dürften die beiden Schweizer Architekten Jacques Herzog und Pierre de Meuron sicherlich erfreuen. „Als reines Fußballstadion mussten keine Konzessionen an alternative Nutzungen wie Leichtathletik, Popkonzerte, Ausstellungen oder andere Großveranstaltungen gemacht werden“, erklären sie unisono. „Dies hat es ermöglicht, die Geometrie des Stadioninnenraumes und die Ökonomie der Erschließung auf die Nutzung Fußball optimal anzupassen. Unser Hauptaugenmerk galt der größtmöglichen Nähe der Zuschauer zum Spielgeschehen, einer maximalen Verdichtung der Atmosphäre des Innenraumes.“

Heraus kam letztlich ein Prachtbau, den man einfach mit eigenen Augen gesehen haben muss, um zu glauben dass er tatsächlich existiert. Denn neben der atemberaubenden Architektur bietet die Allianz Arena den Zuschauern auch sonst alles, was das Herz begehrt. Auf insgesamt 7.000 Quadratmetern verschmilzt das Stadion an sich mit dem Freizeiterlebnis und dem Serviceangebot einer Shoppingmall. 28 Kioske, zwei Fanrestaurants, jeweils eines in der Süd- bzw. Nordkurve mit jeweils 1.000 Plätzen, das Restaurant „Arena à la Carte“ mit 400 Plätzen, Büros und Konferenzräume, diverse Einkaufsmöglichkeiten, und vieles mehr bieten den Fans ein Freizeitangebot, das weit über die 90 Minuten Fußball hinausgeht. „Die Allianz Arena ist ein Quantensprung“, sagt Franz Beckenbauer. Den Worten des „Kaisers“ ist wieder einmal nichts hinzuzufügen.

Baubeginn Grundsteinlegung am 21. Oktober 2002

Kapazität >> insgesamt 69.000 komplett überdachte Plätze (inkl. Logen und Business-Seats)
>> nur Sitzplätze: 66.000
>> unterer Rang: 20.000 Sitzplätze
>> mittlerer Rang: 24.000 Sitzplätze
>> oberer Rang: 22.000 Sitzplätze
>> in Süd- und Nordkurve jeweils als Stehplatz nutzbare Vario-Sitze
>> 2.200 Business- und Presse-Sitze
>> 106 unterschiedlich große Logen mit 1.374 Plätzen
>> 200 spezielle Sitzplätze für Behinderte auf der Haupterschließungsebene (ohne Ebenenwechsel)

Parkmöglichkeiten >> 9.800 Parkplätze in den 4 viergeschossigen Parkhäusern der Esplanade (größtes Parkhaus Europas)
>> 1.200 Parkplätze auf 2 Ebenen im Stadion
>> 350 Busparkplätze (240 im Norden und 110 im südlichen Anschluss der Esplanade)

Innenleben >> ca. 6.500 m² Gastronomieflächen, die sich aufteilen in:
– 28 Kioske, zwei Fan-Restaurants, Südkurve und Nordkurve mit jeweils ca. 1.500 Plätzen
– à la carte Restaurant mit ca. 400 Plätzen
– Presseclub mit ca. 120 Plätzen
>> Mixed Zone von 520 m²
>> Büros und Konferenzräume
>> großzügig angelegte Medienbereiche
>> eine Kindertagesstätte
>> 54 Ticketschalter
>> Einkaufsmöglichkeiten
>> 4 Kabinen (Bayern, 1860, 2 x Gäste), 4 Trainerkabinen und 2 Schiedsrichterkabinen
>> zwei Aufwärmhallen von jeweils ca. 110 m²

Innenraum >> Spielfeld: 68 m x 105 m, Rasen brutto: 72 m x 111 m
>> Gesamtgröße (Brüstung zu Brüstung): 120 m x 83 m
>> Zuschauerabstand zum Spielfeld: 7,50 m
>> Bandenhöhe Seite: ca. 1,20 m
>> Steigung der einzelnen Ränge:
– unterer Rang: ca. 24°
– mittlerer Rang: ca. 30°
– oberer Rang: ca. 34°
>> zwei jeweils 100 m² große LED-Videoleinwände im 16:9-Format auf 42,50 m Höhe
>> 232 Scheinwerfer auf 45 m Höhe

Alles über den Rasen Gesamtgröße: 8.000 m²
Größe der Rasenstücke: 2,20 m x 15 m
Gewicht eines Rasenstücks: 1,2 Tonnen
Höhe/Dicke der Rasenstücke: 30 mm Dicksode der Marke “Rasenpower”
Rasenstücke gesamt: ca. 250 Rollen
Spielfeld: 0,5 % Steigung zur Mitte hin
Baugrund: Zwischen 30 und 70 cm aufgeschüttet bestehend aus 4.500 Kubikmetern Frostschutzkies zur Einebnung
Unterbau: 10 cm Drainschicht (Sand), Heizungsrohre, 13 cm untere Rasentragschicht, 9 cm oberer Rasentragschicht
Drainagen: (Vollsickerrohre): 14 Drainagen à 11 m, 100 mm Durchmesser, 2 km Länge
Rasenheizung: Schläuche 3,2 cm hoch und 27 km lang, 3 isolierte Rohre über einen Verteiler, über den manuell und automatisch die Temperatur (zwischen 35 und max. 50 Grad Clesius) geregelt werden kann, 1 bar Druck

Das Grünwalder Stadion

Die jüngeren Fans werden es sich vielleicht kaum vorstellen können, doch der FC Bayern hat nicht immer in der Bundesliga gespielt. Als für die erste Bundesliga-Saison 1963/64 die Mannschaften zusammengestellt wurden, war der FCB nicht dabei und musste sich erst den Aufstieg ins Fußball-Oberhaus über die Regionalliga verdienen.

Nach einem vergeblichen Anlauf klappte es in der Saison 1965/66. Im Stadion an der Grünwalder Straße, das zu diesem Zeitpunkt auch die Heimstätte des TSV 1860 war, gelang der Aufstieg in die Bundesliga. Das Grünwalder Stadion war sozusagen der Ausgangspunkt späterer nationaler und internationaler Erfolge und die erste große Bühne für die späteren Ausnahme-Fußballer wie Franz Beckenbauer, Gerd Müller und Sepp Maier.

Seit 1911 gibt es das Grünwalder Stadion bereits. Das im 2. Weltkrieg beschädigte Stadion wurde wieder aufgebaut und trägt seit 1945 den Namen „Städtisches Stadion an der Grünwalder Straße“. Übrigens: das erste Lokal-Derby zwischen „Blau“ und „Rot“ am 18. Februar 1912 gewann der FC Bayern gegen den TSV 1860 mit 1:0. Dafür verlor der FCB das erste Aufeinandertreffen in der Bundesliga (14.8.1965) mit dem gleichen Ergebnis.

Seit 1995 wird das Stadion vor allem von den Amateur- und Jugendmannschaften des FC Bayern genutzt. Das Fassungsvermögen beträgt zurzeit 28.000 Zuschauer.

SONGTEXTE

STERN DES SÜDENS:

Welchen Münchner Fußballmannschaft kennt man auf der ganzen Welt?
Wie heißt dieser Klub, der hier zu lange die Rekorde hält?
Wer hat schon gewonnen, was es jemals zu gewinnen gab?
Wer bringt seit Jahrzehnten unsere Bundesliga voll auf Trab?

FC Bayern, Stern des Südens,
Du wirst niemals untergehn`,
weil wir in guten wie in schlechten Zeiten zueinander stehn`.
FC Bayern, Deutscher Meister,
ja, so heißt er mein Verein,
ja so war es und so ist es und so wird es immer sein!

Wo wird lauschend angegriffen, wo wird täglich spioniert?
Wo ist Presse, wo ist Rummel, wo wird immer diskutiert?
Wer spielt in jedem Stadion vor ausverkauftem Haus?
Wer hält den großen Druck der Gegner stets auf`s Neue aus?

FC Bayern, Stern des Süden,
Du wirst niemals untergehn`,
weil wir in guten wie in schlechten Zeiten zueinander stehn`.
FC Bayern, Deutscher Meister,
ja, so heißt mein Verein,
ja so war es und so ist es und so wird es immer sein!

Ob Bundesliga, im Pokal oder Champions League
ja gibt es denn was schöneres als einen Bayern-Sieg?
Hier ist Leben, hier ist Liebe, hier ist freude und auch Leid.
Bayern München! Deutschlands Bester! Bis in alle Ewigkeit!

FC Bayern, Stern des Südens,
Du wirst niemals untergehn`,
weil wir in guten wie in schlechten Zeiten zueinander stehn`.
FC Bayern, Deutscher Meister,
ja, so heißt er mein Verein,
ja so war es und so ist es und so wird es immer sein!

FC Bayern, Stern des Südens,
Du wirst niemals untergehn`,
weil wir in guten wie in schlechten Zeiten zueinander stehn`.
FC Bayern, Deutscher Meister,
ja, so heißt er mein Verein,
ja so war es und so ist es und so wird es immer sein.

FC Bayern, Deutscher Meister,
ja, so heißt er mein Verein,
ja so war es und so ist es und so wird es immer sein.

GUTE FREUNDE:

Gute Freunde kann niemand trennen. Gute Freunde sind nie allein, weil sie eines im Leben können:
Füreinander da zu sein.

Lass doch die andern reden. Was kann uns schon geschehn? Wir werden heut und morgen nicht auseinander gehn.

Gute Freunde kann niemand trennen. Gute Freunde sind nie allein, weil sie eines im Leben können:
Füreinander da zu sein.

Glück kannst du leicht ertragen, wenn dir die Sonne scheint. Aber in schweren Tagen, da brauchst du einen Freund.

Gute Freunde kann niemand trennen. Gute Freunde sind nie allein, weil sie eines im Leben können:
Füreinander da zu sein.

Gute Freunde kann niemand trennen. Gute Freunde sind nie allein, weil sie eines im Leben können:
Füreinander da zu sein.

MIR SAN DIE BAYERN:

Mir san die Bayern
vom rot-weissen Bayern,
dem Land das der Fussball regiert,
Mir san die Bayern,
heut werden wir feiern,
weil Bayern schon wieder mal führt.
Ihr auf dem Rasen ihr seid nicht allein,
denn wir sind immer dabei,
Ja,bei Sonne und Regen,
weit fort und daheim,
FC Bayern
wir bleiben dir treu,eu eu eu

Infos über die Spielerinnen aller deutschen Natios!

A-Natio

Alle Spielerinnen!!

Renate Lingor,sie wird von ihren Freunden und Kolleginnen Idgie genannt ist am 11.10.1975 in Karlsruhe geboren. Wenn sie nicht gerade mit der Mannschaft unterwegs ist ist sie Stundentin. Ihre Hobbys sind u.a. badminton, snowboarden und lesen. Sie spielt beim Bundesligisten 1.FFC Frankfurt. In der A-Natio isr sie seit dem Spiel am 25. Oktober 1995 gegen die Slowakei. Ihre Rückennummer ist sowohl in der Natio als auch beim FFC die 10, die außerdem noch ihre Glückszahl ist. Sie hat schon viel entscheidende Tore geschossen eines der wichtigsten ist wahrscheinlich das vom “kleinen Finale” der Olympischen Spiele gegeg Schweden, welches sie in der 17. min zwar nicht sicher im Tor plazierte aber es war eins und das ist entscheident.

Birgit Prinz ist am 25. Okt. 1977 in Frankfurt am Main geboren und arbeitet als Physiotherapeuin. Ihre Hobbys außer Fußball sind badminton, lesen und Freunde. Birgit ist seit dem Spiel vom 27. Juli 1994 gegen Kanada ein wichtiger Bestandteil der Nationalmannschaft. Sie spielt beim 1.FFC Frankfurt und ist in beiden Mannschaften gar nicht mehr weg zudenken. Sie ist nach Heidi Mohr die deutsche Rekordspielerin. Es sind nur noch 5 Tore vom Trohn der Rekordschützin entfernt. Davon wird sie auch so schnell keiner schubsen (außer Anja Mittag siehe U-19). Bei den Olympischen Spielen hat auch sie entscheidende Tore gemacht wie z.B. die 2 ersten gegen China, die wahrscheinlich wichtigsten in dem Spiel, denn da kamen die Chinesen nicht mehr nach.

Conny Pohlers ist am 16.11.1978 in Halle/Saale geboren und arbeitet als Zeitsoldatin. Wenn sie nicht gerade Fußball spielt sind ihre Hobbys Essen und Weggehen. Sie spielt bei Turbine Potsdam. Conny hat ihr erstes spiel in der Nationalmannschfat am 10. Mai 2001 gegen Italien gehabt. Auch sie ist ein wichtiger Bestandteil, sie und Martina Müller sind Speedy und Gonzales. Denn sie bilden gemeinsam ein ideales Team. Sie brauch viele Torchancen um ein Tor zu schießen, die sie sich aber auch immer erarbeitet.

Martina Müller ist am 18.04.1980 in Kassel geboren und arbeitet als Soldatin. In ihrer Freizeit spielt sie außer Fußball noch Tennis, geht shoppen, Snowboarden und ließt gerne. Sie ist seit 22. Juli 2000 gegen USA in der A-Natio und hat die Rückennummer 11. Sie wird im Angriff eingesetzt und das meist mit ihrer Kollegin Conny Pohlers. Da sie eher klein ist ist sie sehr schnell und wendig. Ihre Trainerin TTM sagt das Martina von Anfang bis Ende kämpft. Und das ihre Gegnerinnen sie nie aus der Augen lasse dürfen.

Sonja Fuss ist am 5.Nov. 1978 in Bonn-Duisdorf geboren. Wenn nicht gerade Fußball angesagt ist spielt sie Tennis, snowboardet oder beschäftigt sich mit Architektur. Sie studiert Architektur. Sie spielt beim FSV Frankfurt und ist schon seit dem 27. August 1996 gegen Niederlande in der Nationalmannschaft. Sie ist immer konzentriert und lässt sich auf dem Feld vielseitig einsetzten. Auch sie hat schon manche Tore eingeleitet.

Viola Odebrecht, von ihren Fußballkolleginen und Freunden Oli genannt, ist am11. Feb. 1983 in Neubrandenburg geboren. Sie macht gerade ihr Studium zur Diplom-Sportwissenschaften. Oli spielt bei Turbine Potsdam. Ihre Rückennummer ist 18. Oli hat die Positoin im Mittelfeld an der Seite von Idgie und Pia. Sie hat viel durchsetztungsvermögen und besitzt viel Temperament, denn sie ist sehr frech und selbstbewusst. Sie hat vor keinem Gegner Angst. TTM im interview : sie hat Mia Hamm inm eigenen Strafraum gefoult. Sie ist eine Torgefährliche Spielerin und spielt super auf ihrer Position.

Steff Jones, ist am 22.12.1972 in Frankfurt am Main geboren. Steffi spielt beim 1.FFC Frankfurt . Ihr Gebiet ist der Abwehrraum oder das Mittelfeld. Wenn sie nicht gerade im Training oder auf Spielen ist, fährt sie gerne Rad, spielt Tennis oder Billiard. Sie hat die Rückennummer 4 und Spielt seit dem 3. Juli 1993 gegen Dänemark in der Nationalmannschaft der deutschen Frauen. Steffi hat viel Durchsetzungsvermögen und Ausstrahlung. Bei den olympischen schossen sie und Conny die beiden Tore gegen Nigeria. Sie ist sowohl beim FFC als auch in der Natio ein wichtiger Teil der Mannschaft.

Die anderen Spieler folgen so schnell wie möglich!!

BILDER A-NATIO

Sieg bei den olympischen Spielen!!

Das Team beim Finale!!

Die Pokalübergabe!!

Hier gibt es Spielberichte der A-Mannschaft

14.10.2004
Deutschland-Niederlande 0:0 (0:0)
Rottenberg, Stegemann, Jones (46. Becher), Hingst, Minnert (46. Smisek)
Garefrekes, Odebrecht (46. Carlson), Lingor (65. Omilade), P. Wunderlich (65. Günther)
Pohlers, Prinz

Leider hat es bei dem Abschlussspiel 2004 kein Tor gegeben, zwar hatten die Girls von TTM Chancen, aber leider nie genutz. Man hat es den Girls angesehen, wie fertig sie waren. Deshalb haben sie sich ihre Pause auch verdient.
Vor dem Spiel wurden Birgit Prinz und Silke Rottenberg gehrt. Birgit als Fußballerin des Jahres und Silke für das 100 Länderspiel.

25.09.2004 EM-Quallifikation Deutschland-Tschesche Republik 5:0 (1:0)

Angerer, Fuss (71. Becher), Stegemann, Günther , P. Wunderlich
Garefrekes, Omilade (61. Carlson), Lingor, Pohlers
Prinz, Wimbersky (46. Thompson)

Die Frauen haben auch heute. Ein super Spiel die Tore erziehlten
0:1 Garefrekes (33.)
0:2 Prinz (52.)
0:3 Thompson (63.)
0:4 Carlson (79.)
0:5 Bertholdova (82.,/Eigentor)

Es gab einige mehr Chancen, weil die Tschechinen noch dem 3 Toren schon fast keine Lust mehr hatten. Aber es hat auch so gereicht die EM Gruppen Qualli als Gruppen Sieger zu beenden.

Aktueller Kader
Tor: Nadine Angerer, Silke Rottenberg

Abwerh: Inken Becher, Sarah Günther, Steffi Jones, Kerstin Stegemann, Annike Krahn, Sandra Minnert

Mittelfeld: Melanie Behringer, Kerstin Garefrekes, Renate Lingor, Célia Okoyino da Mbabi, Navina Omilade, Pia Wunderlich

Angriff: Conny Pohlers, Anja Mittag, Petre Wimbersky, Birgit Prinz

Hier sind Spielberichte der U-19

27.11.2004
WM-Finale: Deutschland – China in Bangkok 2:0 (1:0)

Aufstellung: Rinkes – van Bonn, Hauer, Krahn, Kuznik – Behringer, Thomas, Okoyino da Mbabi, Laudehr (66. Feldbacher) – Hanebeck (61. Goeßling), Mittag

Tore: 1:0 (4.) Laudehr, 2:0 (82.) Behringer.

24.11.2004
WM-Halbfinale: Deutschland – USA in Bangkok 3:1 (1:1)

Aufstellung: Rinkes – van Bonn, Hauer, Krahn, Kuznik – Behringer (76. Feldbacher), Thomas, Okoyino da Mbabi, Laudehr – Hanebeck, Mittag

Tore: 1:0 (11.) Krahn, 1:1 Krahn (16., Eigentor), 2:1 (69.) Behringer, 3:1 (82.) Hanebeck

14.11.2004
WM-Gruppenspiel: Deutschland – Kanada in Bangkok 3:3 (3:2)

Aufstellung: Rinkes – van Bonn (22. Mpalaskas), Jokuschies, Krahn, Kuznik – Feldbacher, Thomas, Niemeier, Laudehr (46. Behringer) – Hanebeck, Mittag (46. Blässe)

Tore: 1:0 Hanebeck (4.), 2:0 Mittag (10.), 3:0 Mittag (37.), 3:1 (40.), 3:2 (42.), 3:3 (63.)

13.11.2004
WM-Gruppenspiel: Deutschland – Australien in Bangkok 4:0 (2:0)

Aufstellung: Rinkes – van Bonn, Hauer, Krahn, Kuznik – Behringer (78. Feldbacher), Thomas (62. Hanebeck), Goeßling, Laudehr – da Mbabi, Mittag (74. Blässe)

Tore: 1:0 da Mbabi (4.), 2:0 Mittag (26.), 3:0 Mittag (73.), 4:0 Blässe (85.)

10.11.2004
WM-Gruppenspiel: Thailand – Deutschland in Bangkok 0:6 (0:6)

Aufstellung: Rinkes – van Bonn, Hauer, Krahn, Kuznik – Behringer (62. Feldbacher), Thomas, Goeßling (62. Schiewe), Laudehr (46. Blässe) – da Mbabi, Mittag

Tore: 0:1 Mittag (10.), 0:2 Goeßling (12.), 0:3 da Mbabi (17.), 0:4 da Mbabi (24.), 0:5 Goeßling (41.), 0:6 Laudehr (43.)

13.10.2004
Frankreich – Deutschland in Rouen 2:1 (1:0)

Aufstellung: Rinkes (46. Längert) – van Bonn (65. Grebert), Krahn, Niemeier (65. Veeh), Jokuschies (46. Schiewe) – Behringer (71. Blässe), Thomas, da Mbabi, Laudehr (39. Feldbacher) – Hanebeck (46. Keßler), Mittag

Tore: 1:0 Guine (37.), 1:1 Mittag (46.), 2:1 Debonne (90.)

08.08.2004
EM-Endrunde: Deutschland – Spanien (Finale) in Vantaa 1:2 (1:1)

Aufstellung: Rinkes – van Bonn, Krahn, Hauer, Kasperczyk – Behringer (61. Feldbacher), Thomas (77. Grießemer), Kuznik, Laudehr – Goeßling, Mittag

Tore: 1:0 Boho (29.), 1:1 Krahn (45.), 1:2 Sustatxa (90.)

05.08.2004 
EM-Endrunde: Deutschland – Russland (Halbfinale) in Hämeenlinna 8:0 (1:0)

Aufstellung: Rinkes – van Bonn, Krahn, Hauer, Kasperczyk (80. Mpalaskas) – Behringer (72. Feldbacher), Thomas, Kuznik, Laudehr – Goeßling, Mittag (68. Grießemer)

Tore: 1:0 Kasperczyk (11.), 2:0 Krahn (49.), 3:0 Mittag (65.), 4:0 Goeßling (81.), 5:0 Laudehr (85.), 6:0 Thomas (90.), 7:0 Grießemer (90.), 8:0 Grießemer (90.)

02.08.2004 
EM-Endrunde: Deutschland – Spanien in Hyvinkää 7:0 (4:0)

Aufstellung: Rinkes – van Bonn (58. Mpalaskas), Krahn, Hauer, Kasperczyk – Behringer (46. Feldbacher), Thomas, Kuznik, Laudehr – Goeßling (46. Grießemer), Mittag

Tore: 1:0 Aguilera Caballero (9./Eigentor), 2:0 Laudehr (20.), 3:0 Mittag (39.), 4:0 Goeßling (45.), 5:0 Krahn (50.), 6:0 Laudehr (52.), 7:0 Grießemer (90.)

30.07.2004 
EM-Endrunde: Deutschland – Schweiz in Kauniainen 4:0 (1:0)

Aufstellung: Rinkes – van Bonn, Krahn, Hauer, Kasperczyk – Behringer (83. Blässe), Thomas (78. Feldbacher), Kuznik (86. Niemeier), Laudehr – Goeßling, Mittag

Tore: 1:0 Krahn (39.), 2:0 Mittag (63.), 3:0 Mittag (80.), 4:0 Mittag (86.).

28.07.2004
EM-Endrunde: Finnland – Deutschland in Hyvinkää 0:4 (0:1)

Aufstellung: Rinkes – van Bonn, Krahn, Hauer, Kasperczyk – Behringer, Thomas (80. Niemeier), Kuznik, Laudehr (66. Feldbacher) – Goeßling (68. Grießemer), Mittag.

Tore: 0:1 Mittag (36.), 0:2 Goeßling (50.), 0:3 Laudehr (63.), 0:4 Behringer (76.).

Hier gibts Links der Spielerinnen, Verein und Bilder

Spielerinnen und Verien
Deutscher Fußball Bund
http://www.DFB.de

1.FFC Frankfurt
http://www.1.ffc-frankfurt.de

Turbine Potsdamm
http://www.ffc-turbine.de

Forum des FFC Frankfurts
http://www.ffc-frankfurt.de

FFC Brauweiler
www.ffc-brauweiler.de

FCR Duisburg
www.fcr-duisburg.de

FSV Frankfurt
www.fsv-frankfurt.de

FFC Heike-Rheine
www.ffc-heike-rheine.de

Links von Frankfurter Spielerinnen:

Renate Lingor “Idgie”
www.renate-lingor.de.sr

Steffi Jones
www.steffi-jones.de

Christina Zerbe
www.christina-zerbe.de

Kerstin Garefrekes
www.kerstin-garefrekes.de.sr

Louise Hansen
www.louise-hansen.de.sr

Links von Potsdamer Spielerinnen:

Ariane Hingst “Ari”
www.ariane-hingst.de

Viola Odebercht “Oli”
www.viola-odebrecht.de

Nadine Angerer
www.nadine-angerer.de.sr

Anja Mittag Fanpage
www.anja-mittag.de.tc

Anja Mittag HP
www.anja-mittag.de

Andere Nationalspiereinnen:

Silke Rottenberg “Rotti”
www.silke-rottenberg.com

Tina und Pia Wunderlich
http://www.tina-und-pia-wunderlich.de/

Sandra Minnert “Minni”
www.sandra-minnert.de.sr

Martina Müller
www.martinamueller.com

U-19:

Lena Goeßling
www.lena-goessling.de

Simone Laudehr
www.simone.laudehr.de.tc

Bilder-Links

Birgit und Ari

Kommen noch ein Paar muss nur suchen!!

Bilder von den FFC F. Spielen

Sport Pics

Interessantes im Netz

Kostenlose online Fußball Games auf GamesBasis.Com

Livesscores: Fussball Live mitverfolgen.

Umfrage 1!!!
Umfrage abgeschlossen. Deutschland hatte 12 Stimmen und ist auch Weltmeister geworden!!

Umfrage U19 WM abgeschlossen. Wer hat bei der WM am besten gespielt??
Anja Mittag 33 Stimmen; Peggy Kuznik 18 Stimmen; Annike Krahn 11 Stimmen; Simone Laudehr 9 Stimmen; Lena Goeßling 7 Stimmen; Célia Okoyino da Mbabi 6 Stimmen; Melanie Behringer 3 Stimmen; Patricia Hanebeck 2 Stimmen; sonstige 1 Stimme.

Umfrage NR3: Danke für die Zahlreichen Stimmen, Deutschland hatte die meisten Stimmen und ist Europameister geworden.

Hier wieder mal eine neue Umfrage.

Neue Umfrage

Hier gibts die neusten Termine!!

A-Natio
23.01.-02.02.2005 4 Nations Cup in China
28.01.2005 Gegner noch offen
30.01.2005 Gegner noch offen
01.02.2005 Gegner noch offen
06.03.-16.03.2005 Algarve Cup
09.03.2005 Gegner noch offen
11.03.2005 Gegner noch offen
13.03.2005 Gegner noch offen
15.03.2005 Gegner noch offen
21.04.2005 Deutschland-Kanada
24.04.2005 Deutschland-Kanada
05.06.-19.06.2005 EM-Endrunde in England
01./02.09.2005 Kanada-Deutschland in Vancouver
04.09.2005 Kanada-Deutschland in Edmonton

U-19
10.11.-28.11.2004 WM in Thailand
10.11.2004 Thailand – Deutschland in Bangkok (0:6)
13.11.2004 Deutschland – Australien in Bangkok (4:0)
17.11.2004 Deutschland – Kanada in Bangkok (3:3)
21.11.2004 Viertelfinale: Deutschland – Nigeria 6:5
24.11.2004 Halbfinale Deutschland- USA 3:1
27.11.2004 Finale Deutschland-China 2:0
WELTMEISER
14.02. – 17.02.2005 Auswärts-Länderspiel (geplant)
04.04. – 07.04.2005 Heim-Länderspiel (geplant)
24.04. – 01.05.2005 2. EM-Qualifikationsrunde
17.05. – 19.05.2005 Länderspiel (geplant)
29.06.2005 Deutschland – Norwegen
11.07. – 14.07.2005 Länderspiel (geplant)
20.07. – 31.07.2005 EM-Endrunde in Ungarn (bei Qualifikation)
12.09. – 14.09.2005 Lehrgang in Kaiserau oder Hennef
21.11. – 23.11.2005 Lehrgang in Hennef

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *